Stadtteilzentrum Biesdorf

Was ist eigentlich ein Stadtteilzentrum? Ein Stadtteilzentrum (STZ) ist eine Einrichtung für die Menschen im Kiez, ein Ort für Begegnungen und Aktivitäten, für Bildung, Kultur und Kunst, für Information und Beratung u.v.m.

Stadtteilzentrum Biesdorf

Bereits seit 1994 ist unser Verein hier im Stadtteil Biesdorf mit solch einer Einrichtung präsent. Begonnen hat alles im Schloss Biesdorf mit einem soziokulturellen Zentrum, welches dann im Jahr 2003 zu einem Stadtteilzentrum ausgebaut wurde. Hier waren wir bis zum Beginn der Schlossrekonstruktion im Jahr 2013 für die Menschen im Kiez und auch berlinweit eine bekannte und vielgenutzte Einrichtung. Der Umzug in das große gelbe Haus an der B1 brachte viele Veränderungen mit sich, doch wir freuen uns über die Biesdorfer/innen, die uns in der Übergangszeit bis heute ihre Treue gehalten haben. In naher Zukunft steht nun wieder ein Umzug bevor, in neue attraktive Räumlichkeiten inmitten eines neuen Wohnquartiers auf dem Gelände des ehemaligen Gutes Biesdorf, also ganz in der Nähe. Neugierig geworden? Fragen Sie uns.

Herr André Zweigert, Tel.: (030) 52 67 845 91 stadtteilzentrum.biesdorf@ball-ev-berlin.de

Nachbarschafts- und Stadtteilarbeit gewinnt immer stärker an Bedeutung. Warum? Immer mehr Menschen erfahren in ihrem Alltag nur wenig familiäre Unterstützung. Die Gründe sind vielfältig. Vor diesem Hintergrund gewinnen Nachbarschaftseinrichtungen, lokale Netzwerke und Patenschaften an Bedeutung. In unserem Verständnis beginnt „Gesellschaft mitgestalten“ bereits beim Einzelnen vor der eigenen Haustür in der unmittelbaren Nachbarschaft. Eine gute und lebendige Nachbarschaft zeigt sich, indem sich Nachbarn kennen, füreinander da sind und sich unterstützen. Engagierte und aktive Anwohner/innen, Interesse untereinander; Hilfsbereitschaft und Identifikation mit dem Wohnumfeld sind die Basis für Lebensqualität und um sich im Kiez wohlzufühlen.

Unser Engagement im Stadtteil ist vielfältig. Eines unserer aktuellen Projekte heißt:

Veränderungen & Chancen“ – oder, von Nachbarn für Nachbarn in Biesdorf

Hier geht es u.a. um die Gewinnung von Anwohner/innen für ein Engagement im Kiez.

Projektleiterin: Sabine Meixner, E-Mail: projekt.nbe@ball-ev-berlin.de

Wenn sich Bürger/innen sinnvoll einbringen und einen positiven Beitrag für den Kiez erbringen wollen, gibt das Stadtteilzentrum Raum für ehrenamtliches Engagement. Die Möglichkeiten dafür sind sehr vielfältig, doch überall gilt: Auch kleine Hilfen sind groß!

Immer wieder werden neue Betätigungsfelder für ehrenamtliches Engagement ermittelt, zufällig „entdeckt“ oder Menschen kommen mit konkreten Ideen für ihr ehrenamtliches Vorhaben zu uns und wir unterstützen bei der Umsetzung.

Wer sich für ehrenamtliches Engagement interessiert oder eine tolle Idee dafür hat (wir suchen Ideengeber/innen!) wendet sich bitte an den Leiter des STZ Biesdorf Herrn André Zweigert.

E-Mail: andre.zweigert@ball-ev-berlin.de, Tel: 030 52 67 84 591

Hier muss man einfach mal gewesen sein! Die Fülle an ausgestellten Objekten für Kreativangebote, an Material und netten Mitarbeiter/innen macht einfach Lust zum Ausprobieren und Mitmachen. Bei uns können Sie künstlerische oder handwerkliche Tätigkeiten kennenlernen, Techniken erlernen oder vervollkommnen. Ob alleine oder gemeinsam, mit Kind(ern), Familie oder Gleichgesinnten – das hängt ganz von Ihnen ab.

Darüber hinaus bieten wir Angebote im Rahmen der beliebten Familiensonntage, Indoor-/Outdoor-Ferienangebote für Kinder mit und ohne Eltern-/Großelternbegleitung, Kitagruppen, Schulklassen u.v.m.

Informationen erhalten Sie unter Tel: 030 52 67 84 593

Wie funktioniert der eigentlich? Der Bürgerhaushalt gibt den Bürger/innen die Möglichkeit, sich an der Aufstellung des bezirklichen Haushalts zu beteiligen. In Marzahn-Hellersdorf gibt es seit 2006 einen Bürgerhaushalt. Mitmachen bedeutet, dass die Bürger/innen Vorschläge unterbreiten und mitentscheiden können, wofür die bezirklichen Gelder ausgegeben werden. Wenn Bürger/innen einen Vorschlag haben, was in ihrem Kiez verändert werden soll, so können sie selbst aktiv werden und als Expert/innen für den eigenen Stadtteil und das unmittelbare Lebensumfeld ihren Vorschlag einbringen. Die eingereichten Vorschläge werden in drei Kategorien unterteilt:

Kategorie A – für den Bezirk haushaltsrelevant
Kategorie B – das kommt evtl. in die bezirkliche Investitionsplanung und
Kategorie C – Vorschläge an Dritte.

Über die eingereichten Vorschläge der Kategorien A und B kann im Internet abgestimmt werden. Dazu bedarf es lediglich einer persönlichen Registratur im Portal. Die Vorschläge der Kategorie C werden nicht in die Abstimmung gegeben. Diese Vorschläge werden zur Beratung und Beschlussfassung hinsichtlich der weiteren Bearbeitung an das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) weitergeleitet.

Nähere Informationen zum Bürgerhaushalt finden Sie unter: www.mischen-sie-mit.de

Wenn Sie in einer der beiden Biesdorfer Arbeitsgruppen zum Bürgerhaushalt mitarbeiten wollen, wenden Sie sich bitte direkt an den Leiter des Stadtteilzentrums Biesdorf Herrn André Zweigert.

E-Mail: andre.zweigert@ball-ev-berlin.de, Tel: 030 52 67 84 591

Im Stadtteilzentrum Biesdorf haben wir stets ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Nöte. Als gut vernetzte soziokulturelle Einrichtung in Biesdorf und seiner Umgebung finden wir für Ihre Bedarfe die richtigen Hilfsangebote bei uns im Haus oder in Ihrer Nähe. Das Stadtteilzentrum Biesdorf steht in engem Kontakt mit dem regionalen Allgemeinen Sozialdienst, dessen Sozialberatung nach telefonischer Absprache auch vor Ort stattfinden kann. Frau Wellhöfer-Timm unterstützt bei Fragen zur Sicherung des Lebensunterhalts, bei Patientenverfügungen, bei Fragen zu Schwerbehinderungen, Mobilität, Digitalisierung und vielem mehr.

Zur Terminvereinbarung rufen Sie uns an unter Tel.: 030 52 67 84 591 oder wenden Sie sich direkt an Frau Wellhöfer-Timm unter Tel.: 0160 74 94 124.

In Fragen der inklusiven Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen bietet das Stadtteilzentrum eine wöchentliche Sprechstunde mit unserer Inklusionsberaterin. Sie hilft Ihnen dabei, Angebote zu finden, die offen für alle sind. Die Inklusionsberatung ist für Sie auch da, wenn Sie wissen möchten, welche inklusiven Freizeitangebote in ihrer Nähe sind und welche Angebote barrierefrei sind.

Bei Interesse wenden Sie sich an Frau Full, Tel.: 0176 86 19 68 55.

E-Mail: inklusionsberater@ball-ev-berlin.de

Zusätzlich bieten wir eine allgemeine Beratung für geflüchtete Menschen. Unsere Integrationsberaterin Frau Bahir Tafesh unterstützt beim Ausfüllen von Formularen, hilft beim Dolmetschen in arabischer Sprache und begleitet nach Absprache auch bei Behördengängen und Arztbesuchen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Tafesh, Tel.: 0152 11 47 29 01.
E-Mail: bahir.tafesh@ball-ev-berlin.de

Im Stadtteilzentrum gibt es für Sie einen Bürger-PC, an welchem Sie ihre „digitalen Behördengänge“ erledigen können. Wir beraten Sie jeden Donnerstag zwischen 16:00 und 18:00 Uhr gern persönlich bei der Nutzung des PCs und unterstützen beim Ausfüllen digitaler Formulare. Sollte das zeitlich nicht passen, vereinbaren Sie bitte im Vorfeld einen Termin unter Tel.: 030 52 67 84 593.

Siehe auch : Beratungsangebote des BALL e.V.

Das Stadtteilzentrum bietet nicht nur Räumlichkeiten für selbstorganisierte Gruppen, Selbsthilfegruppen oder Nachbarschafts- bzw. Bürgerinitiativen, sondern auch für die private Nutzung für Familienfeiern (z.B. Einschulung, Jugendfeier, Geburtstage, etc.). Zurzeit stehen u.a. ein Saal, ein Kaminzimmer und ein Kinderspielzimmer zur Verfügung.
Gerne können Sie sich im Vorfeld alles unverbindlich anschauen und sich über die Nutzungsbedingungen und Kosten beraten lassen.

Terminvereinbarungen unter Tel.: 030 52 67 84 593


Schriftgröße ändern
Kontrast