Aktuelles

Mobile Stadtteilarbeit

Mobile Stadtteilarbeit

Mobile Stadtteilarbeit – Obwohl viele Stadtteilzentren und Nachbarschaftseinrichtungen kreativ und innovativ mit den pandemiebedingten umgehen, hat die Nachbarschaftsarbeit im letzten Jahr sehr unter den eingegrenzten Möglichkeiten gelitten. Es waren viele Hürden zu überwinden, um mit den Anwohnern im Kontakt zu bleiben. Mit dem Projekt „Mobile Stadtteilarbeit“ soll in 36 Berliner Sozialräumen, in denen Vereinsamungstendenzen und Anonymisierung besonders stark zu beobachten sind, eine Belebung der nachbarschaftlichen Beziehungen stattfinden. Erklärten Ziel sind mehr Begegnung, mehr Austausch, mehr Engagement und mehr Teilhabe. Es werden insbesondere aufsuchende und aktivierende Methoden genutzt, um Beziehungen aufzubauen und das soziale Miteinander zu stärken. In Marzahn-Hellersdorf haben drei Träger einen Zuschlag erhalten (Kiek in- Marzahn Nord, Club74- Hellersdorf Süd, Roter Baum-Mehrgenerationenhaus Hellersdorf Nord), die zum 01.11.2021 mit ihrer Arbeit starten werden.

Schriftgröße ändern
Kontrast